Ein weiteres Highlight: Der geheime Schwimmclub

 

Bald startet die Herbstsaison und ich habe schnell noch ein Sommerbuch gelesen, dass sich dann noch als Highlight für 2020 rausstellt.

Titel: Der geheime Schwimmclub
Autorin: Mary Kay Andrews
Verlag: Fischer Taschenbuch
Erschienen: 05/2020

 

Darum geht’s:

„Vier Freundinnen, ein geheimer Schwimmclub und eine Insel, die zum Träumen einlädt.
Sie waren jung, als sie ihren geheimen Schwimmclub auf der verwunschenen Insel Talisa gründeten: Josephine, Millie, Ruth und Varina. In den langen Sommernächten gingen sie nachts schwimmen, vertrauten einander ihre Geheimnisse und Lebenswünsche an – bis ein schicksalhaftes Ereignis die Frauen trennte. Jetzt, viele Jahrzehnte später, ist Josephine schwer erkrankt, und sie möchte ihre Freundinnen unbedingt noch einmal wiedersehen. Also beauftragt sie die junge, alleinerziehende Anwältin Brooke, sie zu finden und nach Talisa zu bringen, um dann das Rätsel von damals zu lösen.“ (fischerverlag)

 

Meine Meinung:

Wie bereits angekündigt, gehört „Der geheime Schwimmclub“ bereits jetzt zu meinen Jahreshighlights 2020 und das relativ überraschend. Gerechnet hatte ich mit einem leichten sommerlichen Roman über die Jugend, Freundschaften und die Liebe.

Aber schon nach dem Prolog war mir klar, dass es nicht ganz so leicht und ruhig wird. Durch den Prolog wird ein gut behütetes Geheimnis angedeutet, dass einen ab der ersten Seite neugierig macht. Man möchte unbedingt wissen, wie es dazu kam und wie sich das Ganze aufklärt.

Insgesamt passiert in dem Roman so viel, dass die fast 600 Seiten kein Wunder sind. Es geht um Rassismus in den Südstaaten der USA in den 1940ern, die damalige, gesellschaftliche Situation für Frauen, den Eintritt der USA in den 1. Weltkrieg und noch viel mehr. Obwohl es sowohl in der Gegenwart als auch in den 1940ern spielt, habe ich jetzt ein Bedürfnis noch mehr historische Romane zu lesen.

Jeder einzelne der doch vielen Charaktere ist wunderbar ausgearbeitet. Man kann jede noch so kleine Entscheidung von jedem nachvollziehen, ob nun gut oder eher weniger gut.

Immer wieder gibt es neue Wendungen in der Geschichte, die das Buch unglaublich fesselnd machen. Hier gibt es nicht nur spannende Familiengeheimnisse, aufregende Rückblicke in die Vergangenheit und die herrliche Südstaatenatmosphäre. Es entwickelt sich auch eine nervenaufreibende Kriminalgeschichte, die ich zwar nicht unbedingt gebraucht hätte, die mir aber sehr gut gefallen hat und die nicht fehl am Platz wirkt.

In „Der geheime Schwimmclub“ steckt so viel, mit dem man nicht rechnet. Ich war wahrlich überrascht und bin froh, nicht bis zum nächsten Sommer mit diesem Buch gewartet zu haben.

Ein Sommerroman mit viel Tiefgang, Emotionen und Spannung – eine klare Empfehlung von mir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.