Rezension: Bücherliebe

„Bücherregale eröffnen eine Art Abkürzung zur Persönlichkeit eines Menschen, ganz so, als würde sich ihnen das Walten seiner Psyche abbilden.“ (Bücherliebe)

Titel: Bücherliebe – Was Bücherregale über uns verraten
Autorin: Annie Austen
Verlag: HarperCollins
Erschienen: 02/2021
*Rezensionsexemplar

 

Darum geht’s:

„Ob wir unsere Bücher nun alphabetisch nach Autoren, nach Genres oder (Himmel bewahre!) nach Farben sortieren – Bücherregale sind die heimlichen Stars unter den Wohnzimmermöbeln. Doch neben vielgeliebten Bücherschätzen bergen sie so manches Geheimnis: Haben wir unsere Sammlung mit der unseres Partners vereint? Behalten wir alle Bücher, die wir gelesen haben, oder nur die am meisten geschätzten?

Annie Austen geht den wirklich wichtigen Fragen des Lebens nach: Wie bringe ich Ordnung in mein Bücherregal? Warum sind Shelfies noch immer besser als Selfies? Muss man Bücher unbedingt zu Ende lesen? Und ganz wichtig: Wie überwinde ich die Angst, ein Buch zu verleihen? Außerdem gibt sie uns stolzen Regalbesitzern viel Insiderwissen und Inspirationen an die Hand: von Bücherregalen, die Geschichte schrieben, den Lieblingstiteln aus den Regalen von Barack Obama und Marilyn Monroe bis hin zu Welthits, die ihre Inspiration in Büchern fanden, fiktiven Bibliotheken und vieles mehr.“ (HarperCollins)

 

Meine Meinung:

Von >>Bücherliebe<< habe ich genau das bekommen, was ich erwartet hatte: eine herrlich ironische und gleichzeitig faszinierende Sichtweise auf uns Buchnarren.

Neben tollen Anekdoten, von Toden durch Bücherregale über die Schwierigkeit ein Buch auszuleihen, gibt es auch noch zahlreiche Zitate von berühmten Autoren über das Lesen und Bücher sammeln.

Hier finden sich einige tolle und witzige Listen, die meine eigene Wunschliste gleich mal eben noch vergrößert hat. Es gibt noch so viele tolle Geschichten zu entdecken und noch so einige wissenswerte Fakten über Büchermenschen.

Annie Austen hat mich mit dem Buch mehr als ein paar Mal zum Schmunzeln gebracht. Das Buch ist nicht nur sehr humorvoll geschrieben; ich konnte mich auch viel zu oft selbst wiederfinden. Das hat viel Spaß gemacht.

Das Buch gibt einen spannenden Blick frei auf die Gedanken eines Bücherwurms ohne uns zu verunglimpfen. Jeder von uns hat seine Berechtigung, egal ob er Eselsohren in seine Bücher macht, niemals ein Buch ausleihen würde oder seine Bücher nach Alphabet ins Regal sortiert. Hier kann sich wirklich jeder Lesefreund wiederfinden.

Der Schreibstil ist witzig und leicht und bietet damit die perfekte Grundlage als Lektüre für zwischendurch für jeden Bücherfan. Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen und eignet sich meiner Meinung nach super als Geschenk für Bücherfreunde oder sich selbst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.